KULTUR in ADELSHEIM

Konzertgemeinde

Neujahrskonzert am Sonntag, 20. Januar 2019, 11.00 Uhr

Kulturzentrum Adelsheim

Traditionell beginnt die Konzertgemeinde das Jahr mit einem Neujahrskonzert. Zu Gast ist der bekannte italienische Pianist Sergio Marchegiani, der durch seinen Auftritt im März 2016 dem Adelsheimer Publikum bestens bekannt ist. Auf seinem Programm steht diesmal eine Auswahl aus den Nocturnes von Frédéric Chopin.

Die Nocturnes machten Chopin einem breiten Publikum bekannt. Die Übersetzung "Nachtstück" ist ihrer träumerischen Atmosphäre durchaus angemessen. Nicht selten enthalten sie einen lebhaften Mittelteil, der dem jeweiligen Stück Gewicht und Vollendung verleiht. Neben der Betonung des Emotionalen zeigen sie eine geradezu anmutige Sicherheit, die - zusammen mit Leidenschaft, Dramatik und manchmal sogar Erhabenheit - Beweis für ihren musikalischen Rang ist.

Marchegiani, der seine Ausbildung schon im Alter von 5 Jahren begann, studierte bei Arturo Benedetti Michelangeli und dem italienischen Klavierpädagogen Giuseppe Binasco. Heute unterrichtet er selbst am Konservatorium seiner Heimatstadt Alessandria im Piemont. Seit vielen Jahren konzertiert er innerhalb Europas und international als Solist und mit verschiedenen Orchestern, wie den Berliner Symphonikern, dem Budapest Symphony Orchestra, dem Prager Radio-symphonieorchester u.v.a. Soloabende gab Sergio Marchegiani bereits in der New Yorker Carnegie Hall, dem Konzerthaus Berlin, der Laeiszhalle Hamburg, dem Smetanasaal in Prag, dem Beethovenhaus Bonn.

Marchegiani

Internationale Kritiken bezeichnen die Klavierabende mit Sergio Marchegiani als Sternstunden, ihn selbst als Denker am Klavier und die Berliner Morgenpost bezeichnete seinen Klavierabend mit den Nocturnes von Frédéric Chopin als eine Reise in die Welt des Inneren.

Der Kartenvorverkauf für dieses außergewöhnliche Klavierkonzert hat bereits begonnen. Karten zum Preis von 13 € und 9 € - Ermäßigung für Schüler/innen und Studenten/innen – können bei der Stadtverwaltung Adelsheim erworben bzw. unter der Tel. 0 62 91/62 00-29 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! reserviert werden.