Geänderte Verkehrsregelung während der Zeit des Baus der neuen Sport- und Kulturhalle auf dem Eckenberg

Anlässlich des Baus der neuen Sport- und Kulturhalle in der Oberen Eckenbergstraße neben der Martin-von-Adelsheim-Schule fand eine Informationsveranstaltung für die interessierte Öffentlichkeit statt. Bürgermeister Klaus Gramlich, Stadtbaumeister Stefan Funk, Architekt Bertold Nohé und Thomas Funk von der Baufirma Heizmann erklärten den Zuhörern den Ablauf der Baustelle und die damit einhergehenden Verkehrsregelungen. Ab Montag, 25.2.2019 wird die Baufirma mit der konkreten Einrichtung der Baustelle und dem Erdaushub beginnen.

Während der Bauphase, die voraussichtlich bis Ende 2020 dauert, ist mit Beeinträchtigungen im Bereich der Baustelle und der angrenzenden Straßen auf dem Eckenberg zu rechnen. Durch eine geänderte Verkehrsführung und Verkehrsregelung soll gewährleistet werden, dass die Baustelle angefahren werden kann und dass für die anderen Verkehrsteilnehmer, eine sichere Benutzung der Straßen möglich ist. Besonders wichtig ist die Schulwegsicherheit für die Schülerinnen und Schüler der beiden Schulen auf dem Eckenberg.

Um die Baustelle bedienen zu können, steht die halbe Fahrbahnbreite der Oberen Eckenbergstraße (von Hausnummer 2 bis 30) ausschließlich den Baufirmen zur Verfügung. Die übrig bleibende Fahrbahn, die vom Baufeld durch einen Bauzaun abgetrennt wird, steht als Einbahnstraße in Ost-West-Richtung zur Verfügung. Ebenso „nur“ als Einbahnstraße zur Verfügung steht der Magdeburger Weg (Verbindung zwischen Oberer und Mittlerer Eckenbergstraße) und zwar in Nord-Süd-Richtung. Für Fußgänger wurde neben dem Magdeburger Weg ein neuer Gehweg angelegt.

In Teilbereichen der Baron-Carl-Straße und der Mittleren Eckenbergstraße gilt ein absolutes Halteverbot – siehe Übersichtsplan. Im östlichen Teilbereich der Mittleren Eckenbergstraße, also zwischen Baron-Carl-Straße und Magdeburger Weg, ist das Parken nur noch in den gekennzeichneten Flächen erlaubt.

Diese Verkehrsregelungen, um deren Beachtung gebeten wird, wurden von der Straßenverkehrsbehörde beim Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis angeordnet, um den Verkehrsfluss während der Bauphase zu gewährleisten. Der örtliche Polizeiposten wird insbesondere in den ersten Tagen und Wochen vor Ort präsent sein und auf die Einhaltung der erlassenen Verkehrsregeln achten.

Die sogenannten „Eltern-Taxis“ werden gebeten, die im Übersichtsplan als Wartebereiche beschriebenen Stellen zu nutzen, um Kinder aus- und einsteigen zu lassen. Zudem können die Parkplätze westlich der bestehenden Halle, die als Ersatz für die entlang der Oberen Eckenbergstraße wegfallenden Parkplätze geschaffen wurden, genutzt werden.

Fußgänger sollen unter anderem die Gehwege entlang der Baron-Carl-Straße und des Magdeburger Weges nutzen. Der Teilbereich des Magdeburger Weges zwischen Mittlerer und Unterer Eckenbergstraße ist ein reiner Fußweg. Fußgänger sollen den Hauptbaustellenbereich in der Oberen-Eckenbergstraße zwischen Hausnummer 2 und 30 meiden.

Plan