Wirtschaft in AdelsheimWirtschaft

Unter der Rubrik Wirtschaft finden Sie Informationen über unser Gewerbegebiet Business-Park, über freie Gewerbeimmobilien, über Fördermöglichkeiten und Kooperationspartner, über das bestehende Gewerbe in Adelsheim sowie über allgemein Wissenswertes.

Informieren Sie sich über:

Branchenbuch

Business Park in AdelsheimErfolgreiche Menschen werden oft nach den Geheimnissen ihres Erfolgs gefragt. Die Antwort ist hier mitunter recht simpel: Sie waren manchmal einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Im Wirtschaftsleben allgemein sind richtige Zeit und passender Ort relevante und wichtige Erfolgsfaktoren.

Wir haben für Sie auch einen besonders erfolgversprechenden Ort in unserem Stadtgebiet parat. Nämlich einen attraktiven Standort in unserem Business Park Adelsheim.

Lage

 

Kleinräumige Lage

Kleinräumige LageDer Bussines-Park Adelsheim liegt ca. 1 km außerhalb der Stadt auf einer Hochfläche direkt an der B 292 welche eine der Hauptverbindungen innerhalb des Neckar-Odenwald-Kreises darstellt und die Hauptanbindung zur A 81, der einzigen Autobahn im Landkreis Neckar-Odenwald-Kreis darstellt. Die straßentechnische Anbindung des Gewerbegebietes an die Bundesstraße B 292 wurde mittels einer eigenen Linksabbiegespur großzügig bemessen, so dass eine gute Anknüpfung besteht.

Flächenangebot & Preise

Flächenangebot

Flächenangebot Im Business-Park Adelsheim kann nahezu jede Flächenanfrage berücksichtigt werden. Besonders willkommen ist Ihr Unternehmen mit einer Flächengröße zwischen 500 m² und 15.000 m². Aber es ist auch möglich Flächenanfragen bis 35.000 m² zu befriedigen. Bei Flächenanfragen über 35.000 m² haben wir weitere Lösungen parat.

Preis

Die Höhe des Kaufpreises orientiert sich an der Zahl der geschaffenen Arbeitsplätze pro Hektar.
Bei bis zu 20 Arbeitsplätzen pro Hektar gilt ein Kaufpreis von 30 € pro m² als Richtwert, der bei entsprechender Arbeitsplatzdichte auf bis zu 20 € pro m² reduziert werden kann.

Business Park in AdelsheimIn unserem Wirtschafts- und Gewerbepark erwarten Sie voll erschlossene Gewerbeflächen in nahezu allen Größen. Auch für die Zukunft und wachsende Ansprüche sind wir mit dem zweiten Bauabschnitt unseres Business-Parks bestens gerüstet. Neben der  ausgezeichneten Infrastruktur und Autobahnanbindung verfügt auch die Stadt Adelsheim selbst darüber hinausgehend über viele gute Argumente für die Ansiedlung von Unternehmen. Ob innovative Firmengründung, Mittelständler oder Zweigstellen und Niederlassungen großer Unternehmen, hier haben Sie beste Geschäftsaussichten - bei günstigen Mietkonditionen und einem verlässlichen Vermietungspartner.



In unserer Stadt können Arbeit, Wohnen und Freizeit ideal miteinander verbunden werden. Die Stadt Adelsheim ist malerisch gelegen am Zusammenfluss der beiden klaren und fischreichen Bäche Kirnau und Seckach. Eingerahmt vom umgebenden Hügelland gehört sie mit ihren ca. 5000 Einwohnern und dem umliegenden Gebiet großräumig zum Bauland und befindet sich im Naturpark Neckartal-Odenwald. Kulturell wie auch im Freizeit- und Sportbereich hält die Stadt einiges bereit. Hinzu kommt das exzellente Angebot im Bildungs- und Erziehungsbereich für alle Altersschichten. 

Zu nennen sind hier die evangelischen und römisch-katholischen Kindergärten, sowie die folgenden Schulen: Martin-von-Adelsheim-Schule (Gemeinschaftsschule), die Hector II Kinderakademie, das Eckenberg-Gymnasium mit Internat und Landesschulzentrum für Umwelterziehung sowie die Angebote der Volkshochschule.

Sie möchten sich im Adelsheimer Business-Park mit Ihrer Firma niederlassen?

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Beschreibungen über Gewerbegrundstücke und –immobilien in Adelsheim finden Sie im regionalen Immobilienportal des Verbandes Region Rhein-Neckar (VRRN).

Das Portal enthält sehr viele Gewerbegrundstücke und Bestandsobjekte aus der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar und ist damit eine der größten regionalen Datenbanken für Gewerbeimmobilien in Süddeutschland. Die Gewerbeimmobilien- und -grundstücksbörse enthält zahlreiche erweiterte Benutzungsfunktionen. So ermöglicht eine Kartenansicht die Lokalisierung der angebotenen Immobilien und Grundstücke im Stadtgebiet. Das Immobilienportal Rhein-Neckar ist ein kostenloser Service des VRRN für Immobilienanbieter und –nachfrager.

Zum regionalen Immobilienportal

Gewerbegrundstücke im Business-Park Adelsheim

Ansprechpartner

Schöll, Rainer
Marktstraße 7, 74740 Adelsheim
Telefon: 06291 6200-19
Telefax: 06291 6200-37
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Stadt Adelsheim fördert Sie und Ihr Unternehmen.

Fördermöglichkeiten

Programme der Bundesrepublik und des Landes Baden-Württemberg

Über spezielle Förderprogramme für die Entwicklung des ländlichen Raumes und Förderprogramme für die Existenzgründung, Existenzfestigung sowie Technologie und Innovation stellen die Bundesrepublik und das Land Baden-Württemberg weitere Fördermöglichkeiten zur Verfügung.

Weitere Förderprogramme

Die kompetente Wirtschaftsförderung der Stadt Adelsheim wird für Ihr Vorhaben einmalige Fördermöglichkeiten prüfen.

Beratungstermin unter:

Stadt Adelsheim
Telefon: 06291 6200-19

 

Hier finden Sie Informationen zu folgenden Themen:

Moderierte Nachfolge - Nachfolge richtig regeln

Rund 10.000 bestehende Unternehmen in Baden-Württemberg werden jedes Jahr an Nachfolger übergeben. Darunter ist auch eine große Zahl an Einzelhandelsbetrieben.

Immer öfter müssen sich Inhaber extern nach Nachfolgern umsehen, da immer seltener Familienmitglieder den Betrieb weiterführen wollen. Die Einzelhandelsverbände Württemberg und Südbaden haben deshalb seit 1. August eine Moderatorenstelle für die Unternehmensnachfolge im Einzelhandel eingerichtet. Wolfgang Angst, Betriebsberater mit Jahrzehnten Erfahrung im Einzelhandel, unterstützt Übergeber bei der sensiblen Nachfolge-Thematik als neutraler, persönlicher Moderator. Denn gerade bei der Übergabe des eigenen Lebenswerkes an externe Nachfolger ist einerseits ein  Vertrauensverhältnis zu einem Berater, aber auch dessen Objektivität erforderlich. „Viele Unternehmer meiden bewusst das Licht der Öffentlichkeit und nutzen daher kaum die üblichen Informationsinstrumente wie Veranstaltungen und Seminare“, weiß Wolfgang Angst. Das handelsjournal unterhielt sich mit dem EHV-Moderator für Unternehmensnachfolge im Einzelhandel, Wolfgang Angst.

Herr Angst, worin genau besteht Ihre Moderatorentätigkeit?

Ich suche oder bekomme zunächst den Kontakt mit dem Unternehmer oder der Unternehmerin, die in den nächsten Jahren den Betrieb übergeben wollen bzw. müssen, aber keinen Nachfolger im Blick haben. Nach einem oder mehreren Terminen in dem Geschäft erstelle ich auf Basis dieser Gespräche und meiner Besuche einen Fahrplan für den geplanten Übergabeprozess. Zuerst muss geklärt werden, ob vielleicht doch potentielle Nachfolger aus dem Familien- oder Mitarbeiterkreis vorhanden sind oder wie die externe Suche aufgenommen werden kann. Bei dieser Kontaktvermittlung unterstütze ich den Übergeber aktiv, moderiere aber dann auch den weiteren Ablauf oder bei etwaigen Problemen zwischen den Parteien.

Inwiefern ist das notwendig? 

Der Übergeber gibt mit dem Betrieb oftmals sein Lebenswerk in „neue Hände“ und hat oft die höchsten Ansprüche an den Übernehmer und sieht den Betrieb natürlich als „Goldgrube“. Der Interessent wiederum will den Betrieb zu den bestmöglichen Konditionen erwerben. An dieser Interessenskollision ist schon manche Übergabe gescheitert. Mein Credo bei der Moderation ist deshalb: Beide Seiten müssen zum Schluss zufrieden sein – und der Betrieb soll im Interesse beider eine realistische Zukunft haben. Hier ist viel Moderation und Vermittlung gefragt, die der Einzelhandelsverband Württemberg jetzt kostenlos* den Einzelhandelsunternehmen anbietet. Auch das Thema, wie und wann Mitarbeiter in den Nachfolgeprozess eingebunden und informiert werden müssen, erfordert viel Fingerspitzengefühl.

Der emotionale Aspekt beider Seiten bei der Übergaberegelung ist sicher ein sehr entscheidender. Wie sieht es mit ganz konkreten Fragen – etwa zum  Firmenwert oder zum Erb- oder Steuerrecht aus?

Als Moderator ist es meine Aufgabe, hier ein breites Beraternetzwerk zu pflegen und den Unternehmer so im Alltag zu entlasten. Ich steuere in enger Abstimmung mit ihm den optimalen Einsatz von unterschiedlichen Fachleuten wie Steuerberater, Rechtsanwalt oder Unternehmensberater, die dann professionell für die jeweilige Aufgabe aktiv werden. In vielen Fällen profitieren die Übergeber hier direkt von ihrer Mitgliedschaft im Einzelhandelsverband, wenn ich allein an die Rechtsberatung denke.

Gibt es einen „idealen Zeitpunkt“, wann potentielle Unternehmensübergeber Ihr Angebot in Anspruch nehmen sollten?

Jeder Selbstständige wird sich im Kopf immer wieder mal mit dem Thema der Unternehmensnachfolge auseinandersetzen. Schließlich kann es auch bei einem plötzlichen Unglücksfall ganz schnell aktuell werden. In diesem Fall ist es natürlich immer hilfreich, eine „Notfallregelung in der Schublade“ zu haben.

Bei einem geplanten Rückzug aus der aktiven Geschäftstätigkeit sollte man drei Jahre vorher aktiv mit der Suche nach einem Nachfolger beginnen. Denn je besser vorbereitet man in die eigenen letzten Unternehmerjahre geht, desto attraktiver und ´wertvoller´ ist der Betrieb dann auch zum Zeitpunkt der Übergabe.

Interessierte Unternehmer erreichen Wolfgang Angst telefonisch unter 01637486443 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wolfgang Angst ist ein erfahrener Berater für Einzelhandelsunternehmen und moderiert in Zukunft den Übergabeprozess von Einzelhandelsbetrieben.

(Quelle: Einzelhandelsverband Baden-Württemberg)

* Die Maßnahme wird sowohl von den Einzelhandelsverbänden Württemberg und Südbaden als auch aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds mit Unterstützung des Landes Baden-Württemberg finanziert.

Messemarktplatz Baden-Württemberg

Die Messen sind und bleiben das wichtigste Instrument zur Anbahnung neuer Geschäftskontakte und die ideale Plattform zur Präsentation von Produkten und Dienstleistungen. Die Messestandorte in Baden-Württemberg - Stuttgart, Friedrichshafen, Karlsruhe, Freiburg, Mannheim, Offenburg, Sinsheim, Ulm und Villingen-Schwenningen - arbeiten unter der Dachmarke bw-fairs.de zusammen. Aus dieser Zusammenarbeit der Messen ist das gemeinsame Internetportal www.bw-fairs.de hervorgegangen, das neben zahlreichen Informationen zu den Messen des Landes in deutscher und englischer Sprache auch einen umfassenden Messekalender bietet, in welchem sämtliche Veranstaltungen zusammengefasst sind und mit einer komfortablen Suchfunktion gezielt überblickt werden können.

Förderhilfen Betrieblicher Umweltschutz

Neue Broschüre „Förderhilfen Betrieblicher Umweltschutz“ des Informationszentrums für Betrieblichen Umweltschutz (IBU)

Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg hat folgendes mitgeteilt (auszugsweise Wiedergabe):

„Das Informationszentrum für Betrieblichen Umweltschutz im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg bietet kleinen und mittleren Unternehmen eine Broschüre an, die über Förderprogramme zum betrieblichen Umweltschutz informiert. Die „Förderhilfen Betrieblicher Umweltschutz“ sollen baden-württembergischen Betrieben als Orientierungshilfe dienen. Sie bieten eine strukturierte und verständliche Auswahl an Förderprogrammen des Landes, des Bundes und der Europäischen Union. Jedes Förderprogramm enthält Einzelheiten beispielsweise zu den geförderten Vorhaben, zur Förderungsart und -höhe, zum Antragsverfahren sowie zu den jeweiligen Ansprechpartnern. Zusätzlich erleichtern die „Förderhilfen Betrieblicher Umweltschutz“ die weiteren Schritte durch die Angabe eines Links zu den Fördermittelgebern. Diese Broschüre finden Sie nun online auf www.umweltschutz-bw.de (im Feld „Förderhilfen“) als PDF zum Download.“