Adelsheim

Die wunderschöne Kleinstadt im Neckar-Odenwald-Kreis.

Kernstadt AdelsheimDie Stadt Adelsheim, malerisch gelegen am Zusammenfluss der beiden klaren und fischreichen Flüsse Kirnau und Seckach und eingerahmt vom umgebenden Hügelland gehört mit ihren ca. 5.000 Einwohnern in der Gesamtstadt (davon 3.400 im Hauptort) und seinem umliegenden Gebiet großräumig zum Bauland, einem Höhenzug, der vom Odenwald im Nordwesten zum Jagsttal im Süden und zum Taubertal überleitet. Das Gemeindegebiet liegt im Naturpark Neckartal-Odenwald.

Die Kernstadt selbst entstand aus dem Viertel um die bis heute gut erhaltene evangelische Stadtkirche und die beiden Schlossgebäude, der Seestadt unterhalb des Rathauses sowie aus der Vorstadt bei der gotischen Jakobskirche. Zunächst entstanden Straßenzüge und Siedlungen in der Nachkriegszeit in den verschiedenen Tälern und ab den 1970er Jahren schließlich auf den dazwischenliegenden Hochflächen. Ungefähr in der Mitte der Stadt liegt der landschaftlich reizvolle Kirnauwasserfall, direkt neben dem Oberschloss der Freiherren von Adelsheim.

Kulturell hält die Stadt mit der Jakobskirche, die ursprünglich als Grablege der Ritter von Adelsheim diente und deren wertvollste Grabmäler sich in der nach Süden angebauten Grabkapelle befinden , aber auch mit den beiden Schlössern und dem umgebenden Schlosspark, dem Stadtturm und dem Bauländer Heimatmuseum, welches sich in der barocken und gut erhaltenden Zehntscheune befindet, einiges bereit. Hier können neben historischen landwirtschaftlichen Geräten und Werkzeugen auch Möbel, Spielzeug, Bilder und Dokumente aus längst vergangenen Zeiten betrachtet werden.

Aber auch Veranstaltungen und Feste sind das ganze Jahr über ein fester Bestandteil der städtischen Kultur vor Ort. Höhepunkte sind das Volksfest in Adelsheim, das pünktlich zu jedem ersten Juli-Wochenende zahlreiche Besucher anlockt, aber auch diverse Veranstaltungen und Feste im restlichen Jahr und natürlich auch in den Stadtteilen laden zu einem Besuch und zum Verweilen ein. Eine weitere Attraktion ist die Ausstellung ADELSHEIM LEUCHTET mit ihren sehenswerten Illuminationen, Video-Projektionen und Installationen und natürlich der alljährlich stattfindende gemütliche Weihnachtsmarkt, auf dem man sich in toller Atmosphäre bestens auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen kann.

Natürlich hat Adelsheim auch den sportlich Interessierten etwas zu bieten. Bei mehreren Sportstätten, sowohl Indoor- als auch Outdoorsport, ist für jeden etwas dabei. Ein weiteres Plus ist das gut ausgebaute Radwegenetz. Hier sorgt als besonderes Highlight der Skulpturenradeweg, bei dem auf freiem Feld zeitgenössische Kunst anzutreffen ist, für eine ansprechende Verbindung von Kultur und sportlicher Aktivität. Selbstverständlich darf an dieser Stelle auch das landschaftlich schön gelegene solarbeheizte Freibad, das an heißen Sommertagen frische Abkühlung bietet, nicht vergessen werden.

Vom alten Rathaus, das 1619 im fränkischen Fachwerkstil erbaut wurde und zu den schönsten Fachwerkbauten in Adelsheim zählt, ist es mit dem Fahrrad auch nicht weit zum Unesco-Weltkulturerbe Limes und weiteren Sehenswürdigkeiten. Auch verfügt Adelsheim, das seit 2011 mit der französischen Gemeinde Berchères-sur-Vesgre eine Partnerschaft geschlossen hat, über ein exzellentes Angebot im Bildungs- und Erziehungsbereich. Zu nennen sind hier die evangelischen und römisch-katholischen Kindergärten, die Martin-von-Adelsheim-Schule (Gemeinschaftsschule), die Hector II Kinderakademie, das Eckenberg-Gymnasium mit Internat und Landesschulzentrum für Umwelterziehung sowie die Angebote der Volkshochschule.

Die Nähe zur Autobahn A 81, sowie die Bahnanbindung mit mehreren Haltestellen schaffen auch für Pendler und Firmen eine sehr gute Infrastruktur. So liegt Adelsheim mit den Haltepunkten Adelsheim Ost und Sennfeld beispielsweise direkt an der Frankenbahn Würzburg–Stuttgart und mit dem Haltepunkt Adelsheim Nord an der von Westen herführenden S-Bahn RheinNeckar.