Aktuelles -

Neuigkeiten aus Adelsheim und seinen Stadtteilen.

Hier finden Sie alle aktuellen Neuigkeiten und wichtige Informationen auf einem Blick:

Bundestagswahl am 24.09.2017

Schablonen für sehbehinderte und blinde Menschen

Zur Wahl des 19. Deutschen Bundestages am 24. September 2017 sind alle Wahlberechtigte zur Stimmabgabe aufgerufen. Wie kann die Stimme unabhängig von fremder Hilfe abgegeben werden, wenn man wegen schlechten Sehens die Wahlunterlagen selbst nicht lesen kann?

Bundestagswahl am 24. September 2017

Wahlscheinanträge über das Internet

Zur Bundestagswahl kann die Erteilung eines Wahlscheines schriftlich oder mündlich beim Bürgermeisteramt beantragt werden. Die Schriftform gilt auch durch Telefax, E-Mail oder durch sonstige dokumentierbare elektronische Übermittlung als gewahrt. Eine telefonische Antragstellung ist unzulässig.

Beim Aufruf des Links zur Bundestagswahl erhalten Sie ein Erfassungsformular für Ihre Antragsdaten.

Verkauf „Schlemmerblock“ 2017/2018

2:1-Gastronomie- und Freizeitführer

Die neuen Schlemmerblöcke für die Regionen Mosbach-Sinsheim und Schwäbisch Hall & Hohenlohekreis sind erschienen. Jeder Schlemmerblock enthält weit über 100 Gutscheine für Restaurants und Freizeiteinrichtungen (zum Beispiel: Restaurant Alessia, Burger King, Pizza Hut, Wildpark Schwarzach, Märchenparadies Heidelberg und Waldkletterpark Hohenlohe). Mit den Gutscheinen können Sie z.B. zwei Hauptgerichte essen und brauchen nur eines bezahlen. Es gibt auch interessante Angebote für Singles, Familien und Gruppen. Im Freizeitbereich können in der Regel zwei Eintrittskarten zum Preis von einer erworben werden. Der Schlemmerblock 2018 ist ab sofort bis zum 01.12.2018 gültig. Ausführliche Informationen finden Sie unter www.schlemmerblock.de.

Der Schlemmerblock ist im Bürgerbüro und in den Verwaltungsstellen zum einmaligen Sonderpreis von 17,95 € erhältlich.

Betreten von landwirtschaftlich genutzten Flächen

Jedermann hat ein Recht auf Erholung in der freien Landschaft. Dazu gehören auch landwirtschaftlich genutzte Flächen wie Ackerland und Grünland. Dabei soll jedoch jeder durch sein Verhalten dazu beitragen, dass Natur und Landschaft pfleglich genutzt und vor Schäden bewahrt werden. Das Recht auf Erholung schließt unter Umständen das Betreten dieser landwirtschaftlich genutzten Flächen mit ein, keinesfalls aber das Befahren und das Reiten.

Förderprogramm Klimaschutz-Plus

Klimaschutz steht für die baden-württembergische Landesregierung im Mittelpunkt einer aktiv vorsorgenden und nachhaltigen Umweltpolitik. Das Klimaschutzgesetz des Landes Baden-Württemberg definiert die Zielsetzung: die CO2-Emmissionen sollen in Baden-Württemberg bis zum Jahr 2020 um 25 Prozent und bis 2050 um 90 Prozent gegenüber 1990 gesenkt werden. Um Anreize für Investitionen in den Klimaschutz zu schaffen, führt das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft das bereits seit dem Jahr 2002 erfolgreich laufende Förderprogramm Klimaschutz-Plus fort.

Seite 1 von 3